Die besten Timer & Journals für 2020

Die besten Timer & Journals für 2020

Bei vielen heißt es: Neues Jahr, neuer Timer. Und ich liebe es, mir unendlich viele Terminkalender anzuschauen, um zu überlegen, was für mich passt. So auch dieses Jahr. Für euch – ehrlich gesagt, für mich natürlich – habe ich meine liebsten Timer für 2020 zusammengestellt und vielleicht lässt du dich inspirieren oder es ist sogar einer dabei, der auch dir das nächste Jahr versüßen soll, 2020 achtsamer und im besten Fall auch noch produktiver und dich fokussierter machen soll/kann/whatever. Denn wir haben ja alle das ein oder andere Ziel, Termine, die eingehalten werden möchten und so ganz anfreunden kann ich mich irgendwie nicht mit einem digitalen Planer. Ich liebe es meine To-Do’s offline aufzuschreiben, was ich den Tag über gemacht habe (Reverse To-Do List) und das ganze soll natürlich auch noch hübsch anzusehen sein. Also einen digitalen Workspace habe ich natürlich auch, da bin ich ganz verliebt in Notion. Trotzdem, ein neuer Timer soll her.

Mein letztes Jahr habe ich mit dem Klarheit Timer verbracht. Mit dieser 1-jährigen, undatierten-Liebschaft habe ich mein neues Leben im Oktober gestartet. Ich bin mit ihm nach Bali gereist, nach Malaysia, wieder nach Deutschland zurückgekommen und jetzt ist es bald leider over mit dem Spaß. Ich kann den Klarheit Kalender zu 100 Prozent weiterempfehlen, aber ich bin so eine, die sich gerne mal durchtestet, um mir den Traum vom eigenen Timer zu erfüllen. Schauen wir mal, was 2021 so bringt. 2020 soll für mich also ein Testjahr werden, was mir gefällt. Momentan bin ich fleißig am Durchschauen. Meine Favoriten stelle ich dir heute vor:

Wunderschönes Journal von Laura Seiler, das du easy auch für Termine und tägliche To-Do’s nutzen kannst. Da es undatiert ist, kannst du es jederzeit nutzen und ich finde die Umsetzung sehr inspiriend. Es ist kein klassischer Jahreskalender, aber die Seiten müssten für etwa sechs Monate reichen. Das finde ich super, dann muss ich mich nicht für einen Planer entscheiden, den ich das ganze Jahr habe. 😅

 

Ey, dieses Journal ist einfach der Wahnsinn. So informativ. Layout und Design sind wunderschön. Es ist kein klassischer Terminkalender, aber du hast leere Seite für deine Notizen. Du lernst etwas über Mond-Rituale, Sternzeichen und wie du jeden Monat für den jeweiligen Fokus des Sternzeichen nutzen kannst. Liegt schon auf meinem Schreibtisch und wartet drauf genutzt zu werden. Ein Must-Have für jeden Astrologie-Fan.

Ein absoluter Klassiker. Ihr könnt euch auf der Website von Klarheit sogar ein Pdf mit den Seiten des Timers runterladen, ausdrucken und somit das System testen. So hab ich das am Anfang auch gemacht und war so begeistert von der inhaltlichen Struktur, dass ich mir den Timer bestellt habe. Er ist undatiert und ihr könnt jederzeit starten. Auch in weiß erhältlich.

Der Pareto Planer kommt meinem Klarheit-Kalender optisch sehr nah, jedoch mit anderem Innenleben, das nicht weniger gut durchdacht ist. Der Aufbau von Jahres-, Monats- und Wochenübersicht ist mega übersichtlich und leicht zu verstehen. Oft empfinde ich Timer als etwas zu vollgestopft. Auch weil er undatiert ist und Platz für alle Bedürfnisse des Planens hat, sollte man sich den Kalender mal näher anschauen. Auch als Geschenk eine gute Wahl, weil er sehr schlicht ist.

Die Farben für 2020 sind echt wunderschön. Ich liebäugle mit dem zarten Zitronengeld, das ihr jetzt schon auf der Website vorbestellen könnt. Wer mehr über sich selbst lernen möchte, Achtsamkeit zur Priorität machen will, der sollte mal einen Blick in die Timer von Ein Guter Plan werfen. Ist für mich jetzt auch schon ein Klassiker auf dem Kalendermarkt – egal in welcher Farbe.

Dieser Timer ist ein 90-Tage-Masterplan und ich finde die Idee echt super cool. Es ist absolut sinnvoll Projekte oder Ziele in Quartale aufzuteilen, denn von meiner Monatsübersicht bleibt oft viel auf der Strecke. Vielleicht teste ich das Konzept mal. Vor allem ist der Kalender die perfekte Unterstützung, für alle, die ein neues Projekt starten möchten und lernen wollen ihren Fokus zu bewahren. Ich fühle mich hier auf jeden Fall angesprochen.

Ein super Add-On für den klassischen Terminkalender ist das 6-Minuten-Tagebuch, mit dem du mehr Achtsamkeit in deinen Tag bringst. Richtig viel bringt mir meine wöchentliche Reflexion. Dieses Buch stellt dir jede Woche andere Fragen, mit denen du dich auf einer tieferen Ebene kennenlernen kannst. Außerdem ist ein cooler monatlicher Check-up drin, Habit-Tracker und sicherlich die ein oder andere Erkenntnis über dein Leben.

Die ehemahlige Fashion-Bloggerin und Youtuberin Jasmin Arensmeier aka TEA&TWIGS verfolge ich schon einige Jahre virtuell. In den letzten Jahren hat sie sich selbst ziemlich verändert und ihr Themenschwerpunkt liegt mehr auf Persönlichkeitsentwicklung und Achtsamkeit. Vor allem die Videos über Bullet Journaling haben mich sehr inspiriert neue Tools für meinen Timer auszuprobieren. Wenn du noch nicht so richtig weißt, wie du dein Bullet Journal führen möchtest, wirf einen Blick in dieses. Richtig schön designt mit Ideen für die persönliche Entdeckung von meiner persönlichen Bullet Journal Meisterin. 😁

Als jemand der sich null komma minus eintausend Prozent entscheiden kann, liegt es mir nicht besonders mich zwischen den zwei Timern von Ein Guter Plan zu entscheiden – die Farbentscheidung mal außen vor gelassen. Deswegen kommt die Pro-Variante auch mit in die Liste. 2020 gibt es auch hier tolle neue Farben und die Pro-Version ist leichter, kleiner und pflegeleichter. Wer einen guten Planner eines guten Unternehmens sucht, findet hier bestimmt seine Lieblingsfarbe.

Wenn du Bock hast, klick einfach auf das Bild zum jeweiligen Timer.

Welcher ist dein Favorit?

Auf was legst du besonderen Wert bei einem Planner?

Love & Light,

Annmarie🖤

 

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung und Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen